Startschuss für die TRANSFORMATIONS-WERKSTATT 2017/18

Am 20.10.2017 kamen die diesjährigen Teilnehmer der TRANSFORMATIONS-WERKSTATT zum Kick-Off zusammen, um sich gemeinsam auf das kommende Jahr einzustimmen. Neben spannenden Impulsen aus Wissenschaft und Praxis, sowie der Anwendung neuer digitaler Arbeitsmethoden, stand vor allem das gegenseitige Kennenlernen auf dem Programm.

Die 20 Teilnehmer aus 10 Unternehmen unterschiedlichster Branchen fanden sich in einem innovativen Workspace im Herzen Hamburgs ein.

Den Auftakt der Veranstaltung gab Dr. Felix Kratz, Geschäftsführer bei BAUMGARTNER & CO. Er berichtete von den aktuellen Herausforderungen der Digitalisierung und stellte dabei die besondere Relevanz von Führung und Kultur für eine erfolgreiche Gestaltung der digitalen Transformation heraus. Diese Auffassung teilten auch die Teilnehmer: In einer Live-Umfrage wählten 37% Prozent von ihnen „Führungsmethoden und – rollen“ auf Platz 1 der Top-Handlungsfelder in der Digitalisierung.

Anschließend gab es Raum, sich besser kennenzulernen. Gegenseitig füllten die Teilnehmer Steckbriefe von sich aus, um sie anschließend der Gruppe zu präsentieren. Spannend dabei – die meisten Teilnehmer haben sehr ähnliche Assoziationen, wenn es um das Thema Digitalisierung geht: Menschen bewegen – Geschwindigkeit – Innovation und Ideen.

Nach der Interaktion folgte ein weiterer Input-Part. Diesmal stellte Ivonne Pötschke, Leiterin der TRANSFORMATIONS-WERKSTATT, den Quick Check-Transformation von BAUMGARTNER & CO. vor. Dieser bildet einen integrativen Bestandteil und wichtigen Grundstein der Werkstatt. Mittels eines wissenschaftlich fundierten Fragebogens werden der aktuelle Ausprägungsgrad einer digitalen Kultur in den Unternehmen sowie bestehende Lernfelder analysiert.

Als nächsten Agenda-Punkt diskutierten die Teilnehmer ihre Digitalisierungs-Projekte, die sie im kommenden Jahr im Rahmen der TRANSFORMATIONS-WERKSTATT vorantreiben möchten. Es ergab sich eine vielfältige Sammlung aus Führungs-, Kommunikations- und Personalentwicklungsthemen, die mit Spannung in das kommende Jahr blicken lässt.

Frisch gestärkt, übernahm am Nachmittag Prof. Dr. Sabine Remdisch und gab spannende Einblicke in das Schwerpunktthema des Tages „Digital Leadership“. Besonders interessant waren dabei ihre Erzählungen aus dem Silicon Valley in dem sie als Gastwissenschaftlerin an der Stanford University tätig ist.

Zum interaktiven Abschluss des Tages starteten die Teilnehmer in den sogenannten Digitalisierungs-Parcours. An zwei Stationen konnten sie sich hier kreativ beim Storytelling oder reflektierend anhand einer Lernkarte Digital Leadership ausleben.

Resümieren lässt sich der Tag wohl kaum besser als mit den Worten eines Teilnehmers:

„Tolle Leute, toller Rahmen, toller Inhalt.“

Das finden wir auch und freuen uns schon jetzt auf das Folgetreffen im Januar.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.