Kulturentwicklung: Der Wandel dauert lange und ist nicht messbar?

Wie eine Kulturentwicklung funktionieren kann, zeigt ein Teilnehmer unserer TRANSFORMATIONS-WERKSTATT. Innerhalb von zwei Jahren steigert das Unternehmen aus der Energiebranche die Zufriedenheit seiner Mitarbeitenden spektakulär.

Bei der Kulturentwicklung ging das Unternehmen dabei ungewöhnliche Wege. Anstatt, wie üblich, neue Werte für das Unternehmen in einem Strategie-Workshop mit der Geschäftsführung zu entwickeln, engagierten sich hier die Mitarbeitenden selbst. Mit der agilen Methode Design Thinking erarbeiteten diese sieben unternehmensweit einheitliche Werte. Auf einem begeisternden Führungskräfte-Tag mit allen Führungskräften des Hauses präsentierten die Mitarbeitenden stolz ihre Ergebnisse. Darauf folgten zahlreiche Aktionen, um die Werte im Haus zu verankern. Fotowettbewerbe, innovative Newsletter-Formate mit aktivierenden Werte-Challenges sowie weitere Führungskräfte-Ttage zahlten sich bei der nächsten Mitarbeiterumfrage aus:

Die Umfrage zeigt, was innerhalb eines Jahres bewegt werden kann.  Um die Veränderung und Kulturentwicklung weiterhin positiv zu gestalten, stehen auch dieses Jahr viele Initiativen an. Unter anderem arbeitet das Unternehmen an der Entwicklung der Führungskultur durch ein selbstdefiniertes Führungsleitbild.

Wollen auch Sie ein eigenes Projekt vorantreiben und einen Kulturwandel initiieren? Dann können Sie in der TRANSFORMATIONS-WERKSTATT gemeinsam mit weiteren Unternehmen aus den öffentlichen Dienstleistungsbranchen lernen, wie Sie den Kulturwandel umsetzen können und wie Sie Ihre Mitarbeitenden zu begeisterten Mitstreitern der Digitalisierung machen:

www.transformations-werkstatt.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.