TRANSFORMATIONS-FORUM 2019: Workshop „Six Word Stories: Strategievermittlung mit Storytelling“

Christian Riedel arbeitet mit Entscheidern und Unternehmern auf der ganzen Welt an Geschichten, die Wachstum ermöglichen. Mit Storytelling und narrativen Methoden hilft er Unternehmen neue Strategien auf den Punkt zu bringen und verständlich zu vermitteln. 

In Vorbereitung auf seinen Workshop beim 2. Hamburger TRANSFORMATIONS-FORUM am 26. September 2019 und um ihn besser kennen zu lernen, haben wir ihm vier Fragen gestellt.

1. Beschreibe dich in 5 Worten:

Mein erster Job war Astronaut.

2. Wie bist du zum Storytelling gekommen?

Erzählt es nicht weiter: Über die TV-Serie Star Trek. Als Teenager war ich ein begeisterter Raumschiff Enterprise Fan. Jeden Tag, gleich nach der Schule, bin ich in die unendlichen Weiten des Weltraums aufgebrochen. Schon damals hat mich fasziniert, wie es Autoren gelingt, eine ferne Zukunft lebendig werden zu lassen.

Seitdem hat mich die Faszination für Storytelling nicht mehr losgelassen. Ich habe dann Medienwissenschaften, Computerspiel-Theorie und Drehbuch studiert. Als Kommunikationsstratege, Story-Architekt und später als Head of Story bei Jimdo.com habe ich Unternehmen geholfen, ihre Werbegeschichten zu erzählen.

Heute arbeite ich freiberuflich mit Unternehmern, Start-up Gründern und Führungskräften an Geschichten, die Wachstum ermöglichen. Gemeinsam bringen wir Ihre Zukunftsvisionen und Strategien auf den Punkt und auf die Straße. Man könnte sagen, ich bin zum Science Fiction Genre zurückgekehrt. Allerdings mit nicht dem Ziel zu unterhalten – sondern die Zukunft auch zu gestalten.

3. Worauf kommt es bei der Digitalisierung deiner Meinung drauf an?

Wenn ich darauf eine abschließende Antwort hätte, hätte ich die erträumte Strandvilla auf Hawaii wahrscheinlich schon.

Wozu ich eher etwas sagen kann, sind die Geschichten, die mir Führungskräfte und ihre Teams über die Digitalisierung erzählen. Meisten kommen diese Stories beim gemeinsamen Mittagessen zwischen zwei Workshop-Einheiten auf den Tisch. Dabei geht es mir nicht um die Details, sondern um die Struktur dieser Geschichten.

Gerne wird über die Digitalisierung ein Narrativ gesponnen, das Hollywoods Drehbuch-Guru Blake Snyder als einen „Monster in the House“ Plot bezeichnet hätte.

Die Digitalisierung bedroht das Unternehmen, wie das Alien die Mannschaft des Weltraumfrachters Nostromo. Oder wie der weiße Hai die Bewohner des Badeortes Amity. Es gibt kein Entkommen. Diese Geschichten folgen einer einfachen Regel: „Don‘t get eaten.“

Ich glaube fest daran, dass die Geschichten, die wir einander erzählen, beeinflussen,  wie wir die Welt sehen. Wenn ich also einen vorsichtigen Tipp in Richtung Digitalisierung wage, dann ist es dieser: Hören Sie den „Digitalisierungsgeschichten“ in ihrer Organisation genau zu. Welche Struktur haben diese Geschichten? Lässt sich vielleicht eine andere Geschichte erzählen?  Es kann ja nicht nur Monsterfilme geben…

4. Was nehmen die Teilnehmer von deinem Workshop mit?

Ich möchte den Teilnehmern einen Impuls geben, wie sie Storytelling für ihre Strategievermittlung nutzen können. Ich glaube, jede Strategie ist im Kern auch eine Geschichte. Denn nur wenn sie verstanden und gelebt wird, werden die strategischen Überlegungen dahinter ihre volle Kraft entfalten. Im Workshop üben wir daher eine einfache Kreativtechnik, um den Kern einer Geschichte in sechs Worten auf den Punkt zu bringen. Von da aus fällt die weitere Kommunikation einer Strategie bereits viel leichter.

Der Workshop als Einstieg in die Strategievermittlung mit Storytelling.

Zwischen Strategieentwicklung und Umsetzung liegt die Strategievermittlung. Nur wenn die gesamte Mannschaft die gleiche Geschichte im Kopf hat, kann eine neue Strategie volle Kraft entfalten. Keine leichte Aufgabe für Führungskräfte und Kommunikationsabteilungen. Denn gerade bei großen Veränderungen legen Mitarbeiter jedes Wort auf die Goldwaage. Was also tun? Wie sprechen Führungskräfte mit einer Stimme? Wie erreichen Sie Kopf und Herz ihrer Kollegen?

Im Workshop gebe ich Ihnen einen Einstieg, wie sie Storytelling für Ihre Strategiekommunikation nutzen können. Gemeinsam üben wir „Six Word Stories“ zu formulieren. Das ist eine einfache Kreativtechnik, um den narrativen Kern einer Strategie in wenigen, griffigen Worten zu erfassen und einen Leitsatz für Ihre weitere Strategie-Kommunikation zu entwickeln.

Mehr Informationen zu Growth by Story finden Sie hier auf der Website und mehr Informationen zu Christian Riedel finden Sie hier auf seinem XING Profil.

Mehr Informationen, sowie Tickets für das 2. Hamburger TRANSFORMATIONS-FORUM am 26. September 2019 finden sie hier

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.