Hamburger Transformations-Forum 2019

2. Hamburger Transformations-Forum am 26.09.2019

Digitalisierung in der Praxis ist möglich:
Digitale Macher zeigen, wie es geht!

Forum Header

„Ich bin begeistert und beeindruckt, absolut lohnenswerte Veranstaltung.“
– Leitung Change & Digitalisierung einer Sparkasse

799px-Xing_logo.svg_
Das Hamburger Transformations-Forum ist das Branchenevent für alle Unternehmen des (öffentlichen) Dienstleistungssektors. Wir gehen bereits in die 2. Runde mit dem Forum und bringen auch dieses Jahr wieder über 100 Digitale Macher aus den Branchen Sparkassen, Stadtwerken, Kommunen, kommunalen IT-Dienstleistern, Bildungseinrichtungen, u.ä. zusammen.
Auf dem Transformations-Forum steht nicht die technische sondern vor allem die kulturelle Komponente der Digitalen Transformation im Vordergrund, u.a. Fragestellungen wie:
    • Wie begeistert man Mitarbeiter und Führungskräfte für die Digitalisierung und nimmt sie in der Veränderung mit?
    • Wie schafft man es eine agilere Arbeitsweise und Strukturen im Unternehmen zu etablieren?
    • Wie kann die bereichs- und hierarchieübergreifende Vernetzung gefördert werden?
Lassen Sie sich auf dem Forum inspirieren von konkreten, schnell  implementierbaren und wirkungsvollen Umsetzungsideen und -experimenten. Nehmen Sie Impulse und Energie mit, die Sie sofort in Ihrer Organisation anwenden können.Interaktive Methoden-Workshops machen den Tag zu einem ganzheitlichen Erlebnis. Wir freuen uns darauf, Sie bei uns in Hamburg zu begrüßen!

Jetzt Summer Rate Tickets bis zum 31.08.2019 sichern:
429€

Agenda 26.09.2019

9.30 Uhr Begrüßungskaffee & Snacks

Trend Studio & Loft Hamburg,
Große Elbstraße 212

Eröffnung und Begrüßung des 2. Hamburger TRANSFORMATIONS-FORUMS

Dr. Felix Kratz

Dr. Felix Kratz,
Geschäftsführender Partner bei BAUMGARTNER & CO.

Digital Work Design – Die Big Five für Arbeit, Führung und Organisation im digitalen Zeitalter

Prof. Dr. Prisca Brosi,
Associate Professor of Human Resource Management an der Kühne Logistics University (KLU)

Werkstatt-Barcamp

Lernen Sie von den digitalen Machern der 2. TRANSFORMATIONS-WERKSTATT aus erster Hand wie Sie die digitale Transformation mit wirkungsvollen Initiativen treiben können.

Zukunft Sparkasse – Mitarbeiter und Führungskräfte für die digitale Transformation begeistern

Wenn Azubis Führungskräfte coachen und der Chef in der Freizeit Working out loud macht: Lernen Sie mit welchen Initiativen es die BLSK geschafft hat einen ganzheitlichen Veränderungsprozess auf allen Ebenen umzusetzen um zu einem Vorreiter der digitalen Transformation in der Sparkassenwelt zu werden.

Werner Schilli,
Stv. Vorstandsvorsitzender der Braunschweigischen Landessparkasse

WIR! SIND ZUKUNFT – Die Stadtwerke Lindau entwickeln Führung und Kultur

Kulturwandel braucht Zeit und ist nicht messbar?! Der Teilnehmer der 1. TRANSFORMATIONS-WERKSTATT zeigt, dass es auch anders geht: Thomas Gläßer berichtet wie die Stadtwerke Lindau ihre Mitarbeiterzufriedenheit durch einen ganzheitlichen Kulturprozess innerhalb eines Jahres spektakulär gesteigert haben.

Thomas Gläßer,
Geschäftsführer bei den Stadtwerken Lindau

Worauf kommt es an? – Erfolgsfaktoren für den Veränderungsprozess

Im Interview teilen die beiden Referenten ihre größten Lerneffekte der Transformationsprozesse ihrer Häuser und beantworten Fragen aus dem Plenum.

Werner Schilli,
Stv. Vorstandsvorsitzender der Braunschweigischen Landessparkasse

Thomas Gläßer,
Geschäftsführer bei den Stadtwerken Lindau

Eine Bank auf Speed – Die ING auf dem Weg zur agilen Organisation

Silodenken und starre Hierarchien sind zwei der größten Transformationsgrenzen. Um sie zu umgehen denkt die ING ihre Organisationsstruktur radikal neu. Meike Keber berichtet vom laufenden Experiment der Bank durch cross-funktionale Teams und Abschaffung klassischer Führungspositionen den Weg zur agilen Organisation zu ebnen.

Meike Keber,
Product Owner „One agile way of working squad“ bei ING 

Ängelholm – Schwedens erste agile Kommune und was deutsche Verwaltungen lernen können – Ein Reisebericht

Die südschwedische Stadt hat sich mit der erfolgreichen Transformation zur ersten agilen Stadtverwaltung einen Namen gemacht. Sara Johansson berichtet von ihrer Reise nach Ängelholm und von dem inspirierenden Gespräch mit der HR-Managerin Lena Östblom darüber, wie es gelingt agile Verhaltensweisen in der öffentlichen Verwaltung zu verankern.

Sara Johansson,
Senior Partner bei BAUMGARTNER & CO.

Parallele Workshops

Hierachiedesign – Hierarchiemuster überwinden und agil werden

Im Workshop haben die Teilnehmer die Möglichkeit, auf spielerische und unterhaltsame Weise, mit einfachen Mitteln das eigene Hierarchieverhalten zu reflektieren und sich über Ihre Außenwirkung bewusster zu werden.

Six Word Stories: Strategievermittlung mit Storytelling

In diesem Workshop erhalten Sie einen Einstieg in die  Strategiekommunikation per Storytelling. Gemeinsam üben wir „Six Word Stories“ zu formulieren, um den narrativen Kern einer Strategie in wenigen, griffigen Worten zu erfassen und einen Leitsatz für Ihre weitere Strategie-Kommunikation zu entwickeln.

Michael Bandt, Künstlerischer Leiter SCHARLATAN Theater

Christian Riedel,
Growth by Story

Regionale Partnerschaften: Neue Geschäftschancen mit der Methode Customer Journey Mapping erschließen

In diesem Workshop analysieren wir Kundenbedürfnisse und relevante Kundenkontaktpunkte mit der agilen Methode Customer Journey Mapping. Im branchenübergreifenden Teilnehmerkreis erarbeiten Sie gemeinsam erste Ideen für neue lokale Kooperationsprodukte und -services.

Poker & Playstorming: Make your Team Awesome!

Wer seine Mitarbeiter mitnimmt, nimmt auch seine Kunden mit. Lernen Sie Werkzeuge kennen, mit denen Sie Transformations-Prozesse in Ihrer Organisation spielerisch meistern und die Grundlage für eine nachhaltige und großartige Teamentwicklung legen.

Birte Döring,
Consultant bei BAUMGARTNER & CO.

Ulrike Otto, Consultant bei BAUMGARTNER & CO.

Tatjana Timoschenko, Projektkoordinatiorin ENaQ Universität Vechta

Antonieta Alcorta de Bronstein, Marketing – Entrepreneurship Hub Leuphana Universität Lüneburg

Working out loud bzw. Netzwerke als Antwort auf die Digitalisierung

Im interaktiven Workshop erfahren Sie was sich hinter „Working out loud“ verbirgt – WOL ist dabei mehr als nur eine Methode, um die interne Vernetzung selbstgesteuert voranzutreiben – es trainiert wichtige (digitale) Kompetenzen und setzt auch am Mindset an.

Marc Habenicht,
Netz&Work

Wrap-up des Tages

Kick-off der 3. TRANSFORMATIONS-WERKSTATT

Die 3. WERKSTATT startet im Herbst: Teilnehmer und Interessenten treffen sich.

16.30 Uhr Abschlusslounge mit Hamburger
Fischbrötchen & Bier

Jetzt Summer Rate Tickets bis zum 31.08.2019 sichern:
429€