2. Hamburger Transformations-Forum

„Die Essenz der digitalen Welt an einem Tag!“, so beschreiben die Teilnehmer das 2. Hamburger Transformations-Forum von Baumgartner & Co.! Auch dieses Jahr waren wieder über 100 Digitale Macher aus dem Dienstleistungssektor dabei. Einen Tag lang haben sie in inspirierenden Impulsen, branchenübergreifendem Netzwerken und interaktiven Formaten, vielfältigste Ideen für die Transformation im eigenen Unternehmen mitgenommen.  Das diesjährige Motto des Forums „Digitalisierung in der Praxis ist möglich – Digitale Macher zeigen wie es geht!“ zog sich dabei als roter Faden in den zahlreichen Praxisvorträgen, dem Werkstatt-Barcamp und vielen praxisorientierten Methodenworkshops durch den Tag. „2. Hamburger Transformations-Forum“ weiterlesen

Change Agents wanted! Mit Lean Change die Organisation inkrementell verändern

lean change management

Mithilfe von Lean Change Management können Organisationen Veränderungen inkrementell umsetzen und Betroffene zu Gestaltern von Veränderungsprozessen machen.

Die Fähigkeit zur Veränderung von Unternehmen wird zum entscheidenden Wettbewerbsvorteil. Da in einer Welt, die sich zunehmend digitalisiert Flexibilität und Anpassung ausschlaggebend sind, ob ein Unternehmen die nächste Disruption überstehen oder gar mitgestalten kann. Dies hängt im Wesentlichen von zwei Faktoren ab:

    • Kann das Unternehmen sich an verändernde Anforderungen seiner Kunden anpassen?
    • Kann das Unternehmen Innovationen integrieren und auch die Mitarbeiter auf dem Weg mitnehmen?

Hier reichen für einen solch grundlegenden Wandel klassische Change Management-Ansätze nicht mehr aus (lesen Sie hier mehr zum Paradigmenwechsel vom Change Management zur agilen Transformation).

„Change Agents wanted! Mit Lean Change die Organisation inkrementell verändern“ weiterlesen

Culture eats digitalization for breakfast: Warum Kulturwandel der Digitalisierung vorausgeht

mind the culture gap

Viele Unternehmen neigen dazu,  Digitalisierung mit  Automatisierung zu verwechseln. Automatisierung (auch als „Arbeit 3.0“ bezeichnet) war ein bahnbrechender Umschwung durch die Einführung von Computern in die Arbeitswelt. Sie nutzt Technologien zur Steigerung von Produktivität und Effizienz sowie zur Vereinfachung von Prozessen. Dabei stehen primär Prozesse im Vordergrund. Digitalisierung hingegen (die neue Welt der „Arbeit 4.0“), dreht sich nicht per se um Prozesse und Effizienz. Vielmehr geht es darum, wie Menschen miteinander kommunizieren und zusammenarbeiten, wie sie sich organisieren und welche Rollen sie persönlich annehmen. „Culture eats digitalization for breakfast: Warum Kulturwandel der Digitalisierung vorausgeht“ weiterlesen