Working out Loud – Mindset Shift mit Methode

Zur erfolgreichen Umsetzung der digitalen Transformation bedarf es vor allem einer Veränderung der Unternehmenskultur. Dies stellt jedoch viele Unternehmen vor große Herausforderungen. Sind sich die meisten Unternehmen der digitalen Herausforderungen und des notwendigen kulturellen Wandels mittlerweile bewusst, so besteht oftmals Ratlosigkeit wie dieser Wandel in der Praxis umgesetzt werden kann und neue Denk-und Arbeitsweisen etabliert werden können.

Einen Ansatzpunkt für diese Herausforderung bietet Working Out Loud (WOL), zu Deutsch „laut arbeiten“. WOL ist eine neue Haltung der Zusammenarbeit, indem Wissen und Netzwerke bewusst geteilt werden. Es ist eine Selbstlernmethode zur Öffnung und bewussteren Unterstützung seines Netzwerkes durch Teilen und Helfen. Die von John Stepper entwickelte Methode folgt fünf Kernelementen: „Working out Loud – Mindset Shift mit Methode“ weiterlesen

Change Agents wanted! Mit Lean Change die Organisation inkrementell verändern

Die Veränderungsfähigkeit von Unternehmen wird in einer zunehmend digitalisierten Welt zu einem entscheiden Wettbewerbsvorteil. Wie gut sich ein Unternehmen an veränderte Kundenanforderungen anpassen, Innovationen integrieren und Mitarbeiter mitnehmen kann, entscheidet im Wesentlichen darüber, ob es die nächste Disruption überstehen oder gar mitgestalten kann. Dafür reichen die klassischen Change Management-Ansätze nicht mehr aus (lesen Sie hier mehr zum Paradigmenwechsel vom Change Management zur agilen Transformation). „Change Agents wanted! Mit Lean Change die Organisation inkrementell verändern“ weiterlesen

Verändert die Veränderung! Von Change Management zur Agilen Transformation

Die Veränderungsfähigkeit von Mitarbeitern und Organisationen gewinnt eine zentrale Bedeutung in der VUCA-Welt (Volatilität, Unsicherheit, Komplexität und Mehrdeutigkeit), die sich durch steigende Komplexität, Unsicherheit und Unvorhersehbarkeit auszeichnet. In dieser Welt, in der sich alles schneller dreht und Pläne in kürzester Zeit obsolet werden, verändert sich auch, wie wir uns verändern – Change im Change! „Verändert die Veränderung! Von Change Management zur Agilen Transformation“ weiterlesen

Agilität durch Design Thinking – Mitarbeiter gestalten den Kulturwandel

Agilität durch Design Thinking

Ein öffentliches Unternehmen mit 600 Mitarbeitern beschließt einen neuen Weg einzuschlagen. Eine neue Vision muss her, aber nicht wie sonst vom Vorstand hinter verschlossenen Türen verabschiedet, sondern anders: partizipativ, kundenorientiert und kreativ – mit Design Thinking. Es startet ein Aufruf nach freiwilligen Teilnehmern im Unternehmen mit unerwartet hohem Andrang. 20 geloste Mitarbeiter gehen für 3 Tage in einen Co-Working Raum, um eine neue Vision mit dem Design Thinking Ansatz zu entwickeln. Nach 3 Tagen haben Sie nicht nur eine neue Vision, sondern auch ein neues Mindset entwickelt!

„Agilität durch Design Thinking – Mitarbeiter gestalten den Kulturwandel“ weiterlesen

Culture eats digitalization for breakfast: Warum Kulturwandel der Digitalisierung vorausgeht

mind the culture gap

Viele Unternehmen neigen dazu die Digitalisierung mit der Automatisierung zu verwechseln. Automatisierung, ein bahnbrechender Umschwung durch die Einführung von Computern in die Arbeitswelt – auch als Arbeit 3.0 bezeichnet – nutzt Technologien zur Produktivitäts- und Effizienzsteigerung sowie zur Vereinfachung von Prozessen. Dabei sind es primär Prozesse, die im Vordergrund stehen. Bei der Digitalisierung hingegen, der neuen Arbeitswelt 4.0, geht es nicht per se um Prozesse und Effizienz, sondern darum, wie wir miteinander kommunizieren und zusammenarbeiten, uns organisieren und welches Rollenverständnis wir persönlich annehmen. „Culture eats digitalization for breakfast: Warum Kulturwandel der Digitalisierung vorausgeht“ weiterlesen

Digitale Führung mit dem Digital-First Ansatz

digitale Führung

Führungskräfte und Mitarbeiter finden sich in einer Welt wieder, deren Spielregeln sich grundlegend verändern. Diese neue Welt lässt sich mit dem VUCA-Modell am besten beschreiben: VUCA steht für Unberechenbarkeit (Volatility), Unsicherheit (Uncertainty), Komplexität (Complexity) und Mehrdeutigkeit (Ambiguity). In der VUCA-Welt müssen wir uns daran gewöhnen, in kürzeren Zyklen zu denken, mit einer deutlich höheren Komplexität und Ungewissheit umzugehen, Strategien und Ziele in kurzfristigeren Intervallen zu prüfen und Innovationen schneller in den Markt zu bringen. Der Digital-First Ansatz hat sich als Führungsmethode in der VUCA-Welt bewiesen.

„Digitale Führung mit dem Digital-First Ansatz“ weiterlesen

Startschuss für die TRANSFORMATIONS-WERKSTATT 2017/18

Am 20.10.2017 kamen die diesjährigen Teilnehmer der TRANSFORMATIONS-WERKSTATT zum Kick-Off zusammen, um sich gemeinsam auf das kommende Jahr einzustimmen. Neben spannenden Impulsen aus Wissenschaft und Praxis, sowie der Anwendung neuer digitaler Arbeitsmethoden, stand vor allem das gegenseitige Kennenlernen auf dem Programm. „Startschuss für die TRANSFORMATIONS-WERKSTATT 2017/18“ weiterlesen